Foto: Viesturs Lacis

WM-Halbzeitführung für Kaillie Humphries (USA) vor zwei deutschen Pilotinnen

Kaillie Humphries/Lolo Jones (USA) sind im Frauen-Zweierbob die Halbzeit-Führenden bei den BMW IBSF Weltmeisterschaften 2021 presented by IDEAL Versicherung. Im SachsenEnergie-Eiskanal fuhr die WM-Titelverteidigerin und Olympiasiegerin von 2010 und 2014 in beiden Läufen Bestzeit und beendete den ersten WM-Tag vor Kim Kalicki/Ann-Christin Strack (GER) auf Rang zwei. Kalicki, die WM-Zweite und Junioren-Weltmeisterin von 2020, hat 0,34 Sekunden Rückstand auf das führende US-Duo. Die amtierende Europameisterin und Junioren-Weltmeisterin Laura Nolte (GER) mit Deborah Levi ist nach dem ersten WM-Tag in Altenberg mit 0,43 Sekunden Rückstand Dritte.

Auf Rang vier im Zwischen-Klassement und vier Zehntelsekunden Rückstand auf einen Medaillen-Rang folgt die Weltmeisterin von 2015 und 2017 Elana Meyers Taylor (USA) mit Anschieberin Sylvia Hoffman (USA). Fünfte ist vor dem Final-Tag Weltcup-Gesamtsiegerin Katrin Beierl aus
Österreich mit Jennifer Onasanya. Andreea Grecu/Katharina Wick (ROU), nach dem ersten Rennlauf Zwölfte, schoben sich mit der drittbesten Zeit im zweiten Durchgang noch auf Platz sechs nach vorn. Die beiden weiteren deutschen Bobs belegen die Plätze 7 (Mariama Jamanka/Vanessa Mark) und 8 (Stephanie Schneider/Leonie Fiebig) – mit 1,07 beziehungsweise 1,09 Sekunden Abstand zu Humphries/Jones.

Das WM-Finale im Frauen-Zweierbob mit den Rennläufen Nummer drei und vier ist am Samstag, 6. Februar, um 14.30 und 16 Uhr.

(IBSF/BSD | Foto: Viesturs Lacis)

BMI-Logo
SMI-Logo
landkreis
logo-altenberg