Luftfoto Bobbahn Altenberg 
Foto: Egbert Kamprath 
Veröffentlichung honorarpflichtig
Egbert Kamprath
Büttnerstraße 3
01773AltenbergErzgebirge
0170-5512459

Corona und nochmal WM: ENSO-Eiskanal startet in außergewöhnliche Saison

Mit der 38. Eiszeit hat am ENSO-Eiskanal in Altenberg eine in vielerlei Hinsicht außergewöhnliche Saison begonnen. Die kommenden Wochen und Monate stehen zweifelsohne im Zeichen der COVID19-Pandemie und stellen das Team um Jens Morgenstern, OK-Chef und Geschäftsführer des Bahnbetreibers Wintersport Altenberg (Osterzgebirge) GmbH (WiA), vor besondere Herausforderungen. Nicht zuletzt, weil der Internationale Bob- und Skeletonverband IBSF den ENSO-Eiskanal Mitte September zum Austragungsort der BMW IBSF Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften 2021 ernannt hat. Die Welttitelkämpfe werden – statt wie ursprünglich geplant in Lake Placid (USA) – nun vom 1. bis 14. Februar 2021 wiederholt im Altenberger Kohlgrund ausgetragen.

Dass zwei Weltmeisterschaften in Folge am selben Ort stattfinden, ist ein Novum in der Geschichte des Bob- und Skeletonsports. „Wir sind dankbar für das große Vertrauen, das die IBSF uns entgegen gebracht hat, so kurzfristig und unter diesen schwierigen Bedingungen eine WM auf die Beine zu stellen“, sagt Jens Morgenstern, „doch eines muss angesichts der COVID19-Pandemie allen bewusst sein: die Weltmeisterschaften 2021 werden komplett anders als die WM 2020, da sie unter strengen Hygieneauflagen stattfinden werden. Unser Dank gilt dem Bund, dem Freistaat Sachsen, dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und der Stadt Altenberg für die finanzielle Unterstützung der Wettbewerbe.“

Auch die ENSO Energie Sachsen Ost AG steht als Namensgeber und WM-Sponsor weiterhin an der Seite der WiA, wie Vorstand Lars Seiffert bekräftigt: „Für ENSO ist es heute ein Start in die dritte Saison als Namensgeber der legendären Eisbahn. Dass diese Saison wieder mit der Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaft gekrönt wird, ist großartig und der Beweis dafür: Altenberg ist weltmeisterlich. Mit unserem Engagement wollen wir erfolgreichen Spitzensport „Made in Altenberg“ fördern und den Wirtschafts- und Tourismusstandort stärken. Auch 2020 sind wir ein verlässlicher Partner für unsere Kommunen und ihre Menschen. Wir wünschen den Sportlerinnen und Sportlern viel Erfolg in der Saison 2020/21 im ENSO-Eiskanal.“

Weltmeisterschaften unter besonderen Vorzeichen

Ob zur WM Zuschauer zugelassen werden können, ist derzeit noch völlig unklar. OK-Chef Jens Morgenstern: „Es wäre Kaffeesatzleserei, dazu heute eine definitive Aussage zu treffen. Wir haben zwei Planungsszenarien: Variante 1 mit einer geringen Anzahl an Zuschauern und Variante 2 komplett ohne Zuschauer. Wie es letztlich ausgeht, hängt selbstverständlich vom Infektionsgeschehen und den damit verbundenen Auflagen ab. Wir sind im ständigen Austausch mit den Gesundheitsbehörden des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, die uns in diesen Fragen sehr gut unterstützen.“

Insgesamt sieben WM-Titel werden in den zwei Wochen vergeben. Neben den bekannten WM-Disziplinen Zweierbob Frauen, Zweierbob Männer, Skeleton Männer, Skeleton Frauen, Viererbob und Skeleton Mixed Team wird in Altenberg erstmals eine Weltmeisterin im Frauen-Monobob gekürt.

Für die WM 2021 wurde ein neues Logo entwickelt. Das Bild neben dem Schriftzug symbolisiert den Kreisel der Bahn im Altenberger Kohlgrund, der rote „Halbkreis“ mit einem Punkt steht für den Skeletonsport, der andere mit vier Punkten für die Königsdisziplin Viererbob. Alle Informationen rund um die Weltmeisterschaften werden nach und nach auf der neuen Webseite www.wm-altenberg.de bekannt gegeben.

BMI-Logo
SMI-Logo
landkreis
logo-altenberg